Der Blog für alle Hundebesitzer und die es noch werden wollen

Der Hund als treuer Begleiter für jeden Menschen

Hunde gehören nicht ohne Grund zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Die treuen Vierbeiner, bringen dabei mehr Spaß in jeden Haushalt, und sorgen hier natürlich auch entsprechend für eine höhere Sicherheit. Die meisten Menschen sehen die Hunde dabei aber nicht als Wachhunde an, sondern einfach nur als Freunde, mit denen sie ihr Leben verbringen.

Der Blog für alle Hundebesitzer

Heutzutage gibt es dabei so viele unterschiedliche Züchtungen aber auch niedliche Mischlinge, sodass wirklich jeder für sich den passenden Hund oder auch die passende Hündin finden können sollte. Vielen Personen reicht es oft aber auch nicht aus nur einen Hund, als Freund zu haben, sie mögen es hingegen mit mehreren Hunden unterwegs zu sein. Für diese Menschen oder diejenigen, die es noch werden wollen, ist diese Seite gedacht.

Die Auswahl von einem neuen Hund

Es ist sehr wichtig, die Wahl eines Hundes nicht zu überstürzen. Genauso wie bei Menschen besitzt jeder Vierbeiner eine eigene Persönlichkeit. Hierbei ist es sinnvoll, sich für einen Hund zu entscheiden, der eine Persönlichkeit aufweist, die zu einem passt. Um dies herausfinden zu können, ist es wichtig einige Zeit mit dem Hund zu verbringen. Dies gilt vor allem, wenn man sich einen bereits älteren Hund aus dem Tierheim abholen möchte. Hier kann man den Hund dann mehrmals besuchen und sogar mit ihm Gassi gehen. Sollte man dann eine Verbindung zwischen sich und dem Hund spüren, kann man diesen adoptieren.

Wer hingegen einen jungen Welpen für sich aussucht, hat die Möglichkeit, dessen Persönlichkeit noch leichter zu formen. Dafür hat man bei einem Welpen natürlich auch mehr Arbeit, diesen die grundsätzlichen Fähigkeiten beizubringen, wie dass er stubenrein wird. Wer sich hier aber die Zeit für die Erziehung des Hundes nimmt, kann einem treuen und hochwertigen Freund gewinnen.

Die Auswahl von einem neuen Hund

Tipps für die Hundeerziehung

Eine entsprechend gute Erziehung, legt den Grundstein für ein problemloses Zusammenleben mit dem neuen vierbeinigen Freund. Besonders wichtige Aspekte hierbei sind:

  • Viel Geduld
  • Keine Bestrafungen
  • Regelmäßiges Training
  • Eingehen auf den Hund
  • Spaß am Training

Als Beispiel kann das Training mit Leckereien benannt werden. Hierbei geht es darum, den Hund immer dann mit einem Leckerli zu belohnen, wenn er etwas richtig gemacht hat. Somit kann man auf diese Weise dem vierbeinigen Freund beibringen, auf Kommando „Sitz“ oder auch „Platz“ zu machen. Je nachdem wie lernfreudig der Hund ist, braucht man mitunter nur wenige Wiederholungen, bis dieser die Kommandos versteht und dann durchführen kann. Nach jedem erfolgreichen Befolgen der Kommandos bekommt der Bund dann ein Leckerli, um die Befehle vom Herrchen mit positiver Bestärkung zu verbinden.

  1. https://www.nordbayern.de/region/hilpoltstein/zwolf-hunde-in-kleintransporter-gefunden-1.9911561
  2. https://www.express.de/duesseldorf/mit-widerlicher-botschaft-hunde-hasser-verteilt-giftkoeder-in-duesseldorf-36364672
  3. https://www.rtl.de/cms/frauchen-veraeppelt-ihre-hunde-mit-einfachem-tuerrahmen-trick-4499379.html